Die Fans und Zuschauer in der Passauer EisArena dürfen sich am heutigen Freitag auf ein echtes Schmankerl freuen. Es trifft der Tabellendritte auf den Tabellenvierten oder anders; die Passau Black Hawks empfangen den EHC Königsbrunn um 20 Uhr in der Passauer EisArena. Es ist gleichzeitig das Duell zweier Verfolger von Tabellenführer EV Füssen. Der Altmeister thront souverän an der Tabellenspitze und dürfte, wenn nichts „Schlimmeres“ passiert, den Platz an der Sonne bis zum Ende der Vorrunde innehaben. Die Passau Black Hawks liegen mit 30 Punkten auf Platz drei der Eishockey Bayernliga. Der heutige Gegner aus Königsbrunn liegt punktgleich, aber mit einem Spiel mehr sowie der schlechteren Tordifferenz auf Platz vier. Dass die Passau Black Hawks ein Spiel weniger auf dem Konto haben, liegt an der Spielabsage vom vergangenen Wochenende. Der EC Bad Kissingen konnte wegen Spielermangels seine Spiele nicht absolvieren. Der bayerische Eissportverband hat nun den Nachholtermin für das Spiel in der Passauer EisArena bestätigt. Am Donnerstag, 13.12. um 20 Uhr steigt nun zur ersten „Students Night“ das Spitzenspiel gegen die Franken. Alle Studenten-/innen erhalten gegen Vorlage des Studentenausweis an der Abendkasse das Stehplatz Ticket für nur 5,- Euro. Das „Students Night“ Ticket ist ausschließlich an der Abendkasse erhältlich. Bereits erworbene Eintrittskarten behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit.

Emotionen, Spannung und ein technisch hochwertiges Eishockeyspiel sind beim Nachholspiel der Passau Black Hawks gegen den EC Bad Kissingen garantiert.

 

Bevor es zum Duell mit den Wölfen kommt, steigt heute erst mal das Topspiel in der Passauer EisArena. Der heutige Gegner aus Königsbrunn spielt als Landesliga Aufsteiger eine beeindruckende Saison. Die Pinguine haben sich aber auch vor der Saison sehr namhaft verstärkt. Klangvolle Namen wie Ralf Rinke, Hayden Trupp oder Ex-DEL Spieler Dominic Auger finden sich in den Reihen der Schwaben wieder. Im Hinspiel mussten sich die Habichte noch mit 6:4 geschlagen geben. Zu undiszipliniert war damals der Auftritt der Black Hawks. Ganze viermal schlugen die Pinguine in Überzahl zu. Das Powerplay ist generell eine Spezialität des EHC Königsbrunn. Mit 32,6% Trefferquote im Powerplay liegen die Pinguine in der Überzahlstatistik ganz vorne in der Eishockey Bayernliga. So ist von vorne herein klar, dass ein Sieg nur über eine disziplinierte und geschlossene Mannschaftsleistung möglich ist. „Königsbrunn hat eine unglaubliche Qualität und weiß diese insbesondere in Überzahl aufs Eis zu bringen. „Wir müssen konzentriert spielen und hart arbeiten, ohne unnötige und dumme Fouls zu machen. Unsere Jungs sind gut drauf und wir haben die Qualität die Punkte heute zu holen.“ so Black Hawks Trainer Christian Zessack. Offen ist noch, ob die Torhüterin der deutschen Frauennationalmannschaft, Jenny Harß oder der starke Litauer Donatas Zukovas im Kasten der „Pinguine“ steht.

 

Die Passau Black Hawks wissen so oder so mit großen Namen umzugehen und möchten vor allem in der Passauer EisArena ihre Siegesserie ausbauen. In den letzten neun Ligaspielen konnten die Habichte insgesamt gleich achtmal gewinnen und halten nun den Anschluss zur Ligaspitze. Damit das so bleibt, ist ein „Dreier“ gegen den EHC Königsbrunn vor eigenem Publikum eigentlich Pflicht. -czo

 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen