Am Sonntagabend verwandelte sich die Passauer EisArena zum Saisonabschluss der Passau Black Hawks noch einmal in ein Tollhaus. Obwohl die Black Hawks den Klassenerhalt bereits am Freitag fix gemacht hatten, pilgerten 777 Zuschauer zum Faschingsspiel in die EisArena. Alle weiblichen Zuschauer in Kostüm erhielten zum Heimspiel gegen Moosburg freien Eintritt. Die ausgelassene Stimmung hielt von der ersten Spielminute bis weit nach Ende der Partie an. Neben der Mannschaft feierten sich die Fans auch selbst für eine tolle Saison. Der Support des Passauer Publikums war in der laufenden Saison, egal ob bei Heim- oder Auswärtsspielen, sensationell. „Ein großes Dankeschön an unsere Fans für die grandiose Unterstützung. Wir haben erneut einen Zuschauerschnitt von 700 Zuschauern pro Spiel. Das ist nicht selbstverständlich!“ bedankt sich Christian Eder bei den Zuschauern. Den Spielverlauf kann man wie folgt zusammenfassen: Von der ersten Minute an dominierten die Passau Black Hawks den Landesligisten aus Moosburg. Die wenigen Moosburger Chancen machte Andreas Resch im Passauer Tor zunichte. Drei Black Hawks Toren im ersten Drittel folgte ein torloser Mittelabschnitt. Im letzten Drittel legten die Habichte noch mal nach und kamen so zu einem völlig verdienten 5:0 Heimsieg. „Der Sieg war heute hoch verdient. Wir hätten noch mehr Tore erzielen können. Die Mannschaft wollte sich unbedingt mit einem Sieg verabschieden und ließ von Beginn an keine Zweifel aufkommen.“ so die Analyse von Trainer Oliver Vöst. Im Anschluss verabschiedete sich die Mannschaft von den Fans und bedankte sich mit einem großen Banner bei den Zuschauern für die Unterstützung. Danach ging die Party in der Passauer EisArena weiter. Lukas Daschinger und Oliver Wawrotzki, die Gewinner des Kabinenduells, legten einen sogenannten „Waschinger“ Walzer aufs eisige „Parkett“. Danach wurden sehr zu Freude des Passauer Publikums die ersten Vertragsverlängerungen für die kommende Saison bekannt gegeben. Der sportliche Leiter Christian Zessack hat die Arbeitspapiere von Torhüter Clemens Ritschel, den Verteidigern Benno Baumgartner, Mathias Pilz, Arthur Platonow sowie Topscorer Petr Sulcik bereits verlängert. In den nächsten Tagen finden die Abschlussgespräche mit weiteren Spielern statt. Ebenso werden die Verantwortlichen erste Gespräche in Sachen Trainer führen und den Markt sondieren. Die Passau Black Hawks werden für die Bayernliga Saison 2019/20 eine schlagkräftige Mannschaft zusammenstellen und erneut die Mission „Playoffs“ in Angriff nehmen. Für alle Eishockeyfans beginnt nun eine fast sechsmonatige Leidenszeit. Den erst im September gibt es in der Passauer EisArena die ersten Vorbereitungsspiele auf die neue Saison. Keine Pause haben hingegen die Verantwortlichen der Passau Black Hawks. Den bereits jetzt gilt es den Grundstein für eine erfolgreiche Saison 2019/20 zu legen. – czo

 

Statistik:

 

Passau Black Hawks – EV Moosburg

 

1:0 (08:24) Limböck (Sulcik), 2:0 (08:48) Zahora (Daschinger/ Wawrotzki), 3:0 (19:14) Schindlbeck (Sulcik), 4:0 (45:48) Sulcik (Geiger), 5:0 (58:26) Müller (Zahora/ Schindlbeck)

 

Strafminuten Passau: 0

Strafminuten Moosburg: 4

 

Zuschauer: 777

 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen