Bis zum Start in die neue Saison sind es noch über drei Monate – am 16. Oktober starten die Passau Black Hawks in der Oberliga Süd. Trotzdem absolvieren die Habichte ihr Sommertraining vom Zeitpunkt her, wie in den Jahren zu vor. „Im Sommer wird der Grundstein für eine erfolgreiche Saison gelegt. Da spielt es für uns keine große Rolle, dass die Saison später beginnt als in den Vorjahren.“ weiß Trainer Ales Kreuzer aus eigener Erfahrung. Aus diesem Grund schuften die Spieler der Black Hawks im Sommertraining, um austrainiert und fit in die Oberliga Saison zu starten. „In diesem Jahr ist es noch wichtiger über den Sommer richtig hart zu trainieren. Wir spielen jetzt eine Liga höher und absolut jeder Spieler muss zu 100% fit sein. Dazu kommt, dass ein austrainierter Spieler auch weniger anfällig für Verletzungen ist.“ so der sportliche Leiter Christian Zessack. Der Sportchef der Habichte stellt auch über den Sommer hinweg hohe Erwartungen an die Spieler der Passau Black Hawks.

 

 

Dr. Achim Spechter (von links) überwacht den Leistungtest von Patrik Beck. In Warteposition Daniel Willascheck und Trainer Ales Kreuzer. Foto: Passau Black Hawks

 Dr. Achim Spechter (von links) überwacht den Leistungtest von Patrik Beck. In Warteposition Daniel Willascheck und Trainer Ales Kreuzer. Foto: Passau Black Hawks

 

 

Selbstverständlich werden die Spieler auch im Sommer ständig von Mannschaftsarzt Dr. Achim Spechter „überwacht“. So fand am letzten Wochenende ein Leistungstest statt, um die Körperwerte aller Spieler eingehend zu überprüfen. „Es ist wichtig, die Trainingsergebnisse regelmäßig zu überprüfen. Das gibt uns die Möglichkeit die Trainingseinheiten dementsprechend anzupassen und wir schützen die Gesundheit unserer Spieler.“ Und: Die Ergebnisse des Leistungstest waren durchgehend gut. „Alles im grünen Bereich. Wir haben jetzt wieder die Gelegenheit uns bis zum nächsten Leistungstest an den Ergebnissen zu orientieren und uns weiter zu verbessern.“ so Christian Zessack. Und auch wenn das Sommertraining mit Sicherheit nicht zur Lieblingsdisziplin der Spieler gehört, so ist doch eines sicher: „Erst kommt die Pflicht, dann die Kür!“

 

 

Oberliga Süd Kader 2020/21:

 

Tor: Ritschel, Filimonow

 

Verteidigung: Geiger, Stettmer, Platonow, Willaschek, Lehner, Pfenninger, Vavrusa

 

Angriff: Janzen, Deuschl, Schindlbeck, Pisarik, Sramek, Beck, Franz, Vöst, Böhm, Franz, Schwarz

 

Trainer: Ales Kreuzer

 

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.