+ + + Kantersieg für die U13 + + +

Der Nachwuchs der Passau Black Hawks empfing am Samstag die EisHogs aus Pfaffenhofen. Mit einem Blick auf die Tabelle schien dieses Spiel eine klare Sache zu sein. Doch man sollte sich nie zu sicher sein.

Die Mannschaft von Coach Martin Franke ging gut eingestellt in diese Partie. Das Team versuchte von Beginn an durch Kombinationen zum Torerfolg zu kommen. In der 5. Minute setzten sich die Young Hawks im Angriffsdrittel fest. Doch bis auf eine gefährliche Chance kam nichts dabei heraus. Nachdem sich die Gäste befreien konnten, gab es einen katastrophalen Querpass vor dem eigenen Tor. Der Puck wurde abgefangen und die sich bietende Chance wurde zur Freude der mitgereisten Eltern eiskalt genutzt. So hatte man sich das Ganze nicht vorgestellt. Die nächste große Chance hatten erneut die EisHogs. Doch der Schuss wurde zum Glück nur an den Pfosten gesetzt. In der 10. Minute konnten sich die Oberbayern erneut nicht aus dem eigenen Drittel befreien. Die Habichte hatten mehrere gute Möglichkeiten. Aber der Puck wollte einfach nicht über die Linie. Doch in der 12.Minute war es dann endlich soweit. Pfaffenhofen konnte erneut die Scheibe nicht aus der Gefahrenzone bringen und die Passauer erzielten den Ausgleich. Nun erhöhten die Gastgeber den Druck und die Führung war nur eine Frage der Zeit. Das nächste Tor folgte nach einem Schuss von der linken Seite in den Winkel. Und knapp zwei Minuten vor der Pause bekam der Gästegoalie einen Pass vor das Tor aus ganz spitzen Winkel an die Schoner, so dass der Puck erneut im Gehäuse landete. Mit einem mehr als verdienten Vorsprung ging es in die Kabinen.

Der Mittelabschnitt war gerade einmal 42 Sekunden alt, als ein Angriff durch die Mitte zum nächsten Erfolg führte. Das Spiel konnte in dieser Phase zwar nicht an das sehr gute Anfangsdrittel heranreichen, aber die sich bietenden Chancen wurden konsequent genutzt. Nach einem sehr schönen Zuspiel aus der Drehung konnte zum fünften Mal eingenetzt werden. Das Team hörte nicht auf, Druck zu machen. Nach einem Pfostenschuss sprang der Puck vor das Tor zurück und der Nachschuss saß diesmal. Dies war der Auftakt zu zwei weiteren Treffern innerhalb von 38 Sekunden. Gleich nach dem Bully schnappten sich die Gäste die Scheibe und verkürzten zum 6:2. Doch nach dem nächsten Angriff konnte der alte Abstand bereits wiederhergestellt werden. In der Folgezeit führten noch zwei Blueliner zum beruhigenden 9:2-Pausenstand.

Nachdem alles klar zu sein schien, dauerte es auch bis zur 48. Minute bis die Hawks die Zuschauer das nächste Mal jubeln ließen. Dann folgten aber im Minutentakt noch zwei weitere Treffer, so dass 10 Minuten vor dem Ende ein 12:2 auf der Anzeigentafel stand. Nachdem den Gästen eine Ergebniskorrektur gelang, legten die Habichte noch zwei Tore nach, so dass man zu einem ungefährdeten 14:3-Sieg kam.

Jetzt hat die U13 erst einmal vier Wochen Pause, bevor es noch einmal sehr hart wird. Dann nämlich müssen die Habichte zu fünf Auswärtsspielen in Folge und einer Heimpartie innerhalb von 16 Tagen antreten. Dem Ziel, Tabellenplatz 1 nach der Vorrunde, kamen die Young Hawks nach diesem Spiel wieder einen Schritt näher.

 

Tore:

05:18min 0:1

11:13min 1:1 F. Kitzmüller (L. Sittner, K. Gehl)

15:36min 2:1 L. Sittner (F. Kitzmüller, L. Philippi)

18:19min 3:1 F. Kitzmüller (L. Sittner, L. Philippi)

20:42min 4:1 D. Wiederkehr (N. Franke)

26:30min 5:1 N. Franke (T. Hirsch)

28:54min 6:1 P. Maier (L. Sittner, T. Reuter)

29:09min 6:2

29:32min 7:2 N. Franke (T. Hirsch)

33:30min 8:2 T. Hirsch (S. Reichl, J. Besel) bei PP1

39:29min 9:2 S. Reichl (M. Reich, T. Reuter)

47:35min 10:2 D. Wiederkehr (S. Reichl)

48:14min 11:2 F. Kitzmüller (L. Sittner, L. Philippi)

49:43min 12:2 T. Hirsch (D. Wiederkehr)

52:17min 12:3

55:29min 13:3 M. Reich (D. Wiederkehr, P. Klagges)

59:15min 14:3 P. Maier (M. Reich)

 

Strafminuten:

EHF Passau 8

EC Pfaffenhofen 6

 

Foto: Ella Sittner

Spielbericht: Thomas Kitzmüller