****U17 News****

U17 181

Sieg gegen das Tabellenschlusslicht

 

Am heutigen Samstag ging es zum Auswärtsspiel nach Freising.

Auf Grund der Tabellensituation des Gegners und der ernüchternden Ergebnisse der letzten Spiele der Hawks, war das Ziel klar. 3 Punkte müssen her.

 

Überraschender Weise waren es aber die Blackbears und nicht die Black Hawks, die die ersten Minuten Druck machten. Dank einer gut sortierten Abwehr überstand man jedoch diese Phase.

In Minute 11 kassierten die Habichte ihre erste Strafzeit. Doch Daniel Garbas erkämpfte sich im eigenen Drittel die Scheibe und netzte nach Alleingang in Unterzahl zum 1:0 für die Passauer ein.

In den folgenden Minuten waren es wieder viele Einzelaktionen, die jedoch nicht zum zweiten Treffer führten. Somit endete das erste Drittel mit 1:0 aus Sicht der Jung Hawks.

 

In Abschnitt zwei zeigten die Passauer dann aber von Anfang an, dass hier und heute nur der EHF als Sieger vom Eis gehen würde.

In der 22. Minute erhöhte Johannes Kapfinger nach Vorarbeit von Maxi Stadler auf 2:0. Nur drei Minuten später, erzielte Nick Zimbelmann nach Zuspiel von Leon Nagel und Nick Wachtveitl sein erstes Tor im Dienste der U17. Nachdem Michael Kapfinger zum 4:0 traf,

waren es Daniel Garbas und Johannes Kapfinger, die die Führung zwischenzeitlich auf 6:0 ausbauten.

 

Im Schlussdrittel waren es aber wieder die Oberbayern, die das Heft an sich rissen. Der von einigen Spielern wohl schon sicher geglaubte Sieg war spätestens in dem Moment ernsthaft gefährdet, nachdem Moosburg/Freising innerhalb von nur 10 Minuten auf drei Tore herankam. Unachtsamkeiten im Abwehrverhalten und häufige Alleingänge und daraus resultierende Scheibenverluste waren der Grund dafür.

Nach einer Auszeit der Black Hawks, in der es eine lautstarke Ansage des Trainers gab, machten die Passauer jedoch wieder ernst.

Vier Minuten vor Spielende gelang der Sturmreihe um Captain Philipp Wösner zwei Tore innerhalb einer Minute. Jonas Petzi und Daniel Garbas waren die Assists für die beiden Tore des Captains.

In den letzten 120 Sekunden gelangen den Hawks zwei weitere Treffer zum 10:3 Endergebnis.

 

Das Spiel verlief äußerst fair und verletzungsfrei.

 

Mit diesem Spiel endete auch eine lange sieglose Zeit. Am kommenden Wochenende geht es zum Tabellennachbarn nach Königsbrunn. Wenn die Mannschaft es schafft, auch als Mannschaft aufzutreten, die Scheibe laufen lässt und auf die vielen Einzelaktionen zu verzichten, sollte auch diese Aufgabe zu meistern sein.

 

Tore:

Garbas (3)

Wösner (2)

Kapfinger M. (2)

Kapfinger J. (2)

Zimbelmann

 

Assists:

Stadler

Wachtveitl

Nagel

Wösner (2)

Petzi (2)

Garbas

Presler

 

Strafen:

3 x 2 Minuten

 

Spielbericht :

Petzi

 

Bilder:

Petzi