"Richtig Saublöd gelaufen"

„So spielt ihr die Halle leer!“, sangen die Fans der Passau Black Hawks nach der Doppel-Blamage gegen den EV Landsberg. Danach kochten gerade im Forum die Emotionen hoch. Markus Steiner sprach mit Kapitän Mike Smazal über die Leistung.

 

 

 

 

 

Steiner: Alle waren am Sonntag enttäuscht über die Leistung der Black Hawks. Wie erklärst du dir die beiden Niederlagen?

Smazal: „Wir wussten vorher, dass Landsberg eine gute Mannschaft hat. Die hatten in der Saison viel Pech mit Verletzungen und wurden oft unter Wert geschlagen. Wir haben nach vorne eigentlich ganz gut gespielt, aber Landsberg hat zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht. Wenn die dann aus fünf Schüssen drei Tore machen, dann ist so ein Spiel eben schnell gelaufen.“

Steiner: Sowohl Daniel Huber, als auch Max Englbrecht standen an diesem Wochenende im Tor. Trifft sie die Schuld an der Blamage?

Smazal: „Nein, die ganze Defensivarbeit am Wochenende war nicht gut. Das jetzt an den Goalies fest zu machen wäre zu einfach. Landsberg hat sich gut hinten reingestellt und auf die Konter gelauert. Den Goalies ist da kein Vorwurf zu machen, da hängen wir schon alle mit drin.“

Steiner: Gerade gegen die vermeintlich schwächeren Teams tut sich die Mannschaft schwer. Woran liegt das?

Smazal: „Bis auf wenige Spiele haben wir gegen die Topteams auch immer gute Leistungen gebracht. Wenn wir das Spiel nicht machen müssen, dann tun wir uns etwas leichter. Wenn auch der Gegner nach vorne spielt, dann macht er auch Fehler in der Defensive. Das konnten wir bisher immer gut nutzen. Aber auch am Wochenende war das Spiel nach vorne eigentlich ganz gut, nur die Tore haben wir nicht gemacht. In der Schussstatistik waren wir klar vorne.“

Steiner: Es wurden Vorwürfe laut, ihr wolltet die Spiele nicht gewinnen.

Smazal: „So ein Blödsinn. Wir versuchen jedes Spiel zu gewinnen. Wir arbeiten doch nicht die ganze Saison um uns dann abschlachten zu lassen. Letztes Wochenende ist saublöd gelaufen. Jetzt müssen wir das aber auch abhaken. Wir haben im Training alles angesprochen und der Großteil der Mannschaft hat den Eindruck hinterlassen jetzt nochmal extra Gas zu geben. Wir haben hart trainiert und ziehen uns aus diesem Tief auch wieder raus. Auch am Anfang der Saison haben wir Spiele verloren und dann die Wende geschafft. Wir müssen wieder mit allen Feldspielern nach hinten arbeiten. Mit harter Arbeit können wir das Glück und damit die Punkte auch wieder erzwingen.“

Zum Seitenanfang