Drei Punkte sind Pflicht

Die Verletztenmisere bei den Black Hawks reißt nicht ab. Zwar fällt glücklicherweise Kapitän Thomas Vogl (Foto: STOCK4press) nach dem harten Bandencheck vom letzten Sonntag nicht aus, aber dafür ist Kevin Steiger wegen Muskelfaserriss für drei Wochen krankgeschrieben. Die schlimmsten Befürchtungen standen schon im Raum, doch bei Thomas Vogl handelt es sich nur um eine leichte Gehirnerschütterung und entsprechende Verspannungen im Nackenbereich, so dass der Kapitän am Wochenende wieder mit von der Partie sein kann.

„Thomas Vogl ist ein sehr wichtiger Spieler für uns. Er ist Dreh- und Angelpunkt im Powerplay und in Unterzahl.“, weiß auch Trainer Jukka Ollila um den Stellenwert des Routiniers. Das Wochenendprogramm beschert den Black Hawks zwei Spiele, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Gegen Tabellenschlusslicht Erding ist am Freitag ein Sieg fast Pflicht. Zum einen weil die Gladiators bereits seit vier Spielen nicht mehr punkten konnten, und zum anderen weil die 2:8 Niederlage im heimischen Stadion bei den Habichten genügend Motivation freisetzen sollte. Am Sonntag gegen die Tölzer Löwen geht man hingegen eher als Außenseiter in die Partie. Die „Buam“ stehen in der Tabelle zwar nur noch auf Rang drei, haben aber auch zwei Spiele weniger absolviert. Die Mannschaft von Florian Funk hat den wohl tiefsten Kader aller Oberligisten und ist auch spielerisch das Mass der Dinge. Einzig in Unterzahl zeigt der letztjährige Hauptrundenerste in diesem Jahr schwächen. Mit konsequentem Konterspiel könnte hier den Black Hawks eine Überraschung gelingen.       

Karten für das Spiel gibt es im Vorverkauf bei Shell-Färber oder ab 17.30 Uhr an der Abendkasse.

Zum Seitenanfang