+ + + Drei Spiele in drei Tagen für die U13 + + +

Mit einem Mammutprogramm ging für die U13 der Passau Black Hawks die Gruppenphase zu Ende. Innerhalb von drei Tagen mussten sie zweimal Auswärts und einmal daheim antreten.

 

Freitag, 28.02.2020 EV Landshut II – EHF Passau Zum Auftakt ging es erst einmal zum Nachwuchs des EVL. Seit knapp einem Jahr besteht eine gute Freundschaft bei der U13 zwischen Landshut und Passau. Beim Spiel hatte man ebenfalls das Gefühl, dass die Mannschaft den Ehrgeiz vermissen ließ. So verlor man das Spiel auch verdient mit 8:6

 

Tore:

06:06min 0:1 D. Wiederkehr

06.12min 0:2 D. Wiederkehr

07:53min 1:2

13:51min 1:3 D. Wiederkehr (K. Gehl, L. Sittner)

20:54min 2:3

25:44min 2:4 L. Sittner (F. Kitzmüller)

32:00min 2:5 L. Sittner (F. Kitzmüller, K. Gehl)

32:23min 3:5

33:05min 4:5

40:08min 4:6 D. Wiederkehr (N. Franke, T. Hirsch)

44:15min 5:6

50:33min 6:6 bei PP2

50:47min 7:6 bei PP1

59:02min 8:6 Empty Net Goal

 

Strafminuten:

EV Landshut II 4

EHF Passau 8

 

Samstag, 29.02.2020 EC Pfaffenhofen – EHF Passau Einen Tag später musste man nach Pfaffenhofen reisen. Dort traf man auf den Tabellenletzten. Doch auch an diesem Tag zeigte die Mannschaft kein gutes Spiel. Am Ende gewann man aber trotzdem das Spiel mit 13:7.

 

Tore:

02:32min 0:1 L. Sittner (P. Maier)

10:30min 0:2 L. Sittner (K. Gehl, N. Franke)

18:56min 0:3 S. Reichl (N. Franke, K. Gehl) 4 gegen 4

19:49min 0:4 P. Maier (J. Besel, P. Klagges)

23:44min 0:5 L. Sittner

25:48min 0:6 N. Franke (P. Maier, D. Wiederkehr) PP2

29:53min 0:7 F. Kitzmüller (D. Wiederkehr)

30:55min 1:7

31:02min 1:8 L. Sittner (T. Reuter)

32:24min 1:9 P. Maier bei SH1

33:26min 2:9 bei angezeigter Strafe

33:36min 2:10 D. Wiederkehr (F. Kitzmüller) SH1

35:29min 3:10 bei PP1

37:00min 4:10

40:42min 5:10 bei PP1

48:36min 6:10

50:07min 6:11 F. Kitzmüller (P. Maier, S. Reichl) PP1

50:20min 6:12 F. Kitzmüller (L. Philippi, D. Wiederkehr)

51:10min 6:13 L. Philippi (F. Kitzmüller, N. Franke)

51:28min 7:13 durch Penalty

 

Strafminuten:

EC Pfaffenhofen 20

EHF Passau 12

 

Sonntag, 01.03.2020 EHF Passau – EHC München II Zum Abschluss des Mammutprogramms empfing man die zweite Mannschaft des EHC München. Dieses Spiel war zugleich die letzte Partie der Gruppenphase. An diesem Tag konnte man ein verbessertes Mannschaftsauftreten feststellen und ging dann auch mit einem 8:4 als Sieger vom Eis.

 

Tore:

06:56min 1:0 P. Maier (F. Kitzmüller, S. Reichl)

07:14min 2:0 L. Sittner (T. Hirsch, K. Gehl)

20:23min 3:0 S. Reichl (P. Maier, N. Franke) PP1

21:04min 4:0 S. Reichl (N. Franke, D. Wiederkehr)

28:02min 5:0 D. Wiederkehr (L. Sittner, G. Korolev)

32:02min 5:1

32:11min 6:1 T. Hirsch (L. Sittner)

37:04min 6:2

37:22min 7:2 L. Sittner (T. Hirsch)

42:31min 8:2 L. Sittner (T. Hirsch, G. Korolev)

46:42min 8:3

46:51min 8:4

 

Strafminuten:

EHF Passau 2

EHC München II 4

 

Nun kann sich die Mannschaft erst einmal regenerieren und auf das große Endturnier am 15. März in Passau hinarbeiten. An diesem Tag wird der Landesligameister der U13 ermittelt.

 

Foto: Ella Sittner

Spielbericht: Thomas Kitzmüller

 

+++ U11 NEWS+++

Am letzten Spieltag der Saison 2019/2020 musste die U11 der EHF Passau Black Hawks nach Moosburg.

Die Auftaktpartie gegen Dingolfing endete 5:3 für die Isar Rats. Den Passauern wurde aufgrund von Diskussionen seitens der Dingolfinger ein viertes Tor aberkannt. Treffer für die Hawks wurden von Alex Kreuzer, Michi Reich und Adrian Weingärtner erzielt.

In Spiel 2 gegen Moosburg gingen die Habichte mit 1:0 in Führung, dann übernahmen die Hausherren aber das Zepter und zogen davon. Zur Schlusssirene standen den 5 Treffern der Hawks (2x Michi Reich, 2x Adrian Weingärtner, 1x Alex Kreuzer) jedoch 11 Treffer der Hausherren gegenüber.

Auch im abschließenden Spiel gegen den starken EV Landshut war wieder nichts zu holen. Wie schon gegen Moosburg wurden zu viele Schüsse des Gegners zugelassen und es konnte dem Druck des Gegners wenig entgegengesetzt werden. Endstand 13:1 für den EVL. Der Ehrentreffer gelang Philipp Sittner.

Aufgrund des frühen Aus in der Meisterschaft wird die U11 zwei Testspiele auf dem Großfeld bestreiten (23.2. in Passau, 26.02. in Vilshofen) und am 22.3. zum TEV Miesbach zum Freundschaftsturnier fahren.

 

 

+ + + U13 siegt souverän beim EC Pfaffenhofen + + +

Heute musste die U13 zum Tabellenschlusslicht nach Pfaffenhofen reisen. Noch fehlen dem Team evtl. drei Siege um den ersten Tabellenplatz sicher zu haben. Die Mannschaft, die leider nicht vollständig antreten konnte, legte einen perfekten Start hin. Bereits in der 2.Minute ging man mit 1:0 in Führung. In der 5.Minute erzielten die Young Hawks dann den zweiten Treffer. Und gut zwei Minuten später legten sie Tor Nummer 3 nach. Mit einem 4:0, das in der 10. Minute erzielt werden konnte, ging es in die erste Pause. Immer wieder zeigte das Team um Coach Martin Franke schöne spielerische Kombinationen und setzte damit Akzente nach vorne. Zwischen der 23. und 32. Minute wurde die Führung auf 7:0 ausgebaut. Man muss aber auch die Abwehr loben, die nur wenige Schüsse auf das Tor der Habichte zugelassen hatte. Kurz vor dem Drittelende klingelte es noch einmal im Tor der EisHogs, so dass der Endabschnitt mit einer beruhigenden 8-Tore-Führung in Angriff genommen werden konnte. In diesem Drittel ließen die Hawks auch nichts mehr anbrennen und legten noch einmal 5 Tore nach. Am Ende kamen die Black Hawks zu einem ungefährdeten 13:0-Auswärtserfolg beim EC Pfaffenhofen.

Doch Zeit zum Feiern bleibt dem Team nicht. Denn bereits am morgigen Sonntag geht es zum Spitzenspiel gegen die SG Dorfen/Gebensbach. Ein spannendes Spiel ist auf alle Fälle garantiert, da die Gastgeber ebenfalls noch die Chance auf Platz eins haben.

 

Tore

01:58min 0:1 L. Sittner (K. Gehl, T. Reuter)

04:13min 0:2 P. Maier (G. Korolev)

06.04min 0:3 T. Hirsch (S. Reichl, P. Maier)

09:51min 0:4 T. Hirsch (P. Maier)

22:14min 0:5 G. Korolev (P. Klagges, K. Gehl)

27:50min 0:6 L. Sittner (G. Korolev)

31:19min 0:7 T. Hirsch (N. Franke)

39:20min 0:8 T. Hirsch

45:59min 0:9 N. Franke (P. Maier)

49:04min 0:10 T. Hirsch (P. Maier)

55:30min 0:11 L. Sittner (G. Korolev)

59:29min 0:12 S. Reichl

59:38min 0:13 L. Sittner

 

Strafminuten

EC Pfaffenhofen 4

EHF Passau 6

 

Spielbericht: Martin Franke

Foto: Maik Gebhard

 

 

+ + + U13 sichert sich vorzeitig den Gruppensieg + + +

Nur einen Tag nach dem Spiel beim EC Pfaffenhofen ging die U13 der Passau Black Hawks schon wieder auf Reisen. Dieses Mal wartete mit der SG Dorfen/Gebensbach ein harter Brocken auf die Mannschaft. Ein Blick auf die Tabelle zeigte, dass die Oberbayern unbedingt einen Sieg brauchten, um überhaupt noch die Möglichkeiten auf den ersten Platz offen zu halten.

Das Anfangsdrittel begann mit einem Paukenschlag. Bereits nach 52 Sekunden gingen die Junghabichte durch einen wunderschön herausgespielten Treffer mit 0:1 in Führung. In der Folge konnten die Zuschauer in diesem Drittel ein sauberes Eishockey auf hohem Niveau sehen. Da aber keinem der Mannschaften mehr ein Tor gelang, ging es mit einem knappen Vorsprung zum Pausentee.

Im zweiten Drittel spielten die Hawks teilweise Eishockey wie aus einem Guss. Das Team zeigte jetzt, dass es unbedingt diesen Sieg wollte. Von der 29. bis zur 32. Minute erhöhten sie den Spielstand auf 0:4. Erst drei Minuten später zappelte der Puck erstmals im Tor der Gäste. Doch die Niederbayern stellten nur 12 Sekunden später den alten Abstand wieder her. Kurz vor der Pause gelang der SG allerdings noch ein weiterer Treffer, so dass es mit einem Drei-Tore-Vorsprung zum letzten Mal in die Kabine ging.

Jetzt trennten den Nachwuchs der Passau Black Hawks nur noch 20 Spielminuten, um den Gruppensieg perfekt zu machen. Ob die Kids auch daran dachten? Auf alle Fälle erhöhte der Tabellenzweite nun den Druck und kamen so bis zur 49. Minute auf ein Tor heran. Jetzt hieß es bloß nicht die Nerven verlieren. Doch mit einem Doppelschlag in der 55. und 56. Minute durch den Kapitän wurden endgültig alle Zweifel von Bord geworfen. Am Ende ging Passau in einem hochklassigen Spiel als verdienter Sieger vom Eis.

Durch diesen Erfolg liegt die U13 vier Spiele vor dem Ende uneinholbar auf Platz eins und ist somit für das Endrundenturnier am 15.03.2020 qualifiziert. Bei diesem Turnier treten die vier Gruppensieger der Landesliga an und spielen den Landesligameister aus. Neben dem bereits qualifizierten TEV Miesbach gehört nun auch der EHF Passau zu diesem elitären Kreis. Und als besonderes Zuckerl für die Kids findet dieses Turnier in der Eis-Arena in Passau statt.

Liebe Mädels und Jungs!

Wir gratulieren euch, eueren Trainern und Betreuern zu diesem großartigen Erfolg! Ihr habt bis jetzt eine hervorragende Saison gespielt! Ihr seid die Besten und eine super Truppe!!!

 

EINER FÜR ALLE! ALLE FÜR EINEN! WIR SIND EIN TEAM! PASSAU BLACK HAWKS!

 

Tore:

05:18min 0:1 P. Maier (T. Hirsch, N. Franke)

28:35min 0:2 T. Hirsch (P. Maier) bei PP2

30:03min 0:3 S. Reichl (T. Hirsch, K. Gehl) bei PP1

31.04min 0:4 L. Sittner

35:46min 1:4 bei PP1

35:58min 1:5 T. Hirsch (L. Sittner)

38:20min 2:5

43:11min 3:5

48:06min 4:5

54:30min 4:6 T. Hirsch (N. Franke)

55:39min 4:7 T. Hirsch (P. Maier, F. Salhi)

 

Strafminuten:

SG Dorfen/Gebensbach 10

EHF Passau 4

 

Foto: Andreas Weber

Spielbericht: Thomas Kitzmüller

+ + + Kantersieg für die U13 + + +

Der Nachwuchs der Passau Black Hawks empfing am Samstag die EisHogs aus Pfaffenhofen. Mit einem Blick auf die Tabelle schien dieses Spiel eine klare Sache zu sein. Doch man sollte sich nie zu sicher sein.

Die Mannschaft von Coach Martin Franke ging gut eingestellt in diese Partie. Das Team versuchte von Beginn an durch Kombinationen zum Torerfolg zu kommen. In der 5. Minute setzten sich die Young Hawks im Angriffsdrittel fest. Doch bis auf eine gefährliche Chance kam nichts dabei heraus. Nachdem sich die Gäste befreien konnten, gab es einen katastrophalen Querpass vor dem eigenen Tor. Der Puck wurde abgefangen und die sich bietende Chance wurde zur Freude der mitgereisten Eltern eiskalt genutzt. So hatte man sich das Ganze nicht vorgestellt. Die nächste große Chance hatten erneut die EisHogs. Doch der Schuss wurde zum Glück nur an den Pfosten gesetzt. In der 10. Minute konnten sich die Oberbayern erneut nicht aus dem eigenen Drittel befreien. Die Habichte hatten mehrere gute Möglichkeiten. Aber der Puck wollte einfach nicht über die Linie. Doch in der 12.Minute war es dann endlich soweit. Pfaffenhofen konnte erneut die Scheibe nicht aus der Gefahrenzone bringen und die Passauer erzielten den Ausgleich. Nun erhöhten die Gastgeber den Druck und die Führung war nur eine Frage der Zeit. Das nächste Tor folgte nach einem Schuss von der linken Seite in den Winkel. Und knapp zwei Minuten vor der Pause bekam der Gästegoalie einen Pass vor das Tor aus ganz spitzen Winkel an die Schoner, so dass der Puck erneut im Gehäuse landete. Mit einem mehr als verdienten Vorsprung ging es in die Kabinen.

Der Mittelabschnitt war gerade einmal 42 Sekunden alt, als ein Angriff durch die Mitte zum nächsten Erfolg führte. Das Spiel konnte in dieser Phase zwar nicht an das sehr gute Anfangsdrittel heranreichen, aber die sich bietenden Chancen wurden konsequent genutzt. Nach einem sehr schönen Zuspiel aus der Drehung konnte zum fünften Mal eingenetzt werden. Das Team hörte nicht auf, Druck zu machen. Nach einem Pfostenschuss sprang der Puck vor das Tor zurück und der Nachschuss saß diesmal. Dies war der Auftakt zu zwei weiteren Treffern innerhalb von 38 Sekunden. Gleich nach dem Bully schnappten sich die Gäste die Scheibe und verkürzten zum 6:2. Doch nach dem nächsten Angriff konnte der alte Abstand bereits wiederhergestellt werden. In der Folgezeit führten noch zwei Blueliner zum beruhigenden 9:2-Pausenstand.

Nachdem alles klar zu sein schien, dauerte es auch bis zur 48. Minute bis die Hawks die Zuschauer das nächste Mal jubeln ließen. Dann folgten aber im Minutentakt noch zwei weitere Treffer, so dass 10 Minuten vor dem Ende ein 12:2 auf der Anzeigentafel stand. Nachdem den Gästen eine Ergebniskorrektur gelang, legten die Habichte noch zwei Tore nach, so dass man zu einem ungefährdeten 14:3-Sieg kam.

Jetzt hat die U13 erst einmal vier Wochen Pause, bevor es noch einmal sehr hart wird. Dann nämlich müssen die Habichte zu fünf Auswärtsspielen in Folge und einer Heimpartie innerhalb von 16 Tagen antreten. Dem Ziel, Tabellenplatz 1 nach der Vorrunde, kamen die Young Hawks nach diesem Spiel wieder einen Schritt näher.

 

Tore:

05:18min 0:1

11:13min 1:1 F. Kitzmüller (L. Sittner, K. Gehl)

15:36min 2:1 L. Sittner (F. Kitzmüller, L. Philippi)

18:19min 3:1 F. Kitzmüller (L. Sittner, L. Philippi)

20:42min 4:1 D. Wiederkehr (N. Franke)

26:30min 5:1 N. Franke (T. Hirsch)

28:54min 6:1 P. Maier (L. Sittner, T. Reuter)

29:09min 6:2

29:32min 7:2 N. Franke (T. Hirsch)

33:30min 8:2 T. Hirsch (S. Reichl, J. Besel) bei PP1

39:29min 9:2 S. Reichl (M. Reich, T. Reuter)

47:35min 10:2 D. Wiederkehr (S. Reichl)

48:14min 11:2 F. Kitzmüller (L. Sittner, L. Philippi)

49:43min 12:2 T. Hirsch (D. Wiederkehr)

52:17min 12:3

55:29min 13:3 M. Reich (D. Wiederkehr, P. Klagges)

59:15min 14:3 P. Maier (M. Reich)

 

Strafminuten:

EHF Passau 8

EC Pfaffenhofen 6

 

Foto: Ella Sittner

Spielbericht: Thomas Kitzmüller

 

PREMIUM PARTNER

BUSINESS PARTNER

SELECT & SPONSOR PARTNER

Image
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.